gapp-online

Im Online-Betrieb verhält sich gApp wie eine normale Kartenanwendung im Netz und lädt alle Daten zur Laufzeit vom Server. Technisch basiert das System auf zwei OpenSource Modulen, der OpenLayers-API und dem guide4you-Kartenclient. Dadurch steht eine Vielzahl von unterstützten Kartenformaten zur Verfügung, vor allem auch die populären Kachelserver (z.B. OpenStreetMap) und die vor allem im öffentlichen Bereich beliebten, standardisierten WMS-Dienste.

Neben den kartographischen Funktionen ist es vor allem eine Eigenschaft, die sich für die Erfassung und Bearbeitung in einem Arbeitsprozess anbietet: Die frei definierbaren Popups, die sich beim Klick auf ein Objekt öffnen. Da in diesen auf Wunsch benutzerspezifisches HTML angezeigt wird, kann jedes Geoobjekt unmittelbar über Ihren Webdienst mit Ihrer Datenbank kommunizieren. Damit ist es z.B. möglich, selbst ein Kontrollformular zur Kontrolle von Bäumen oder Spielplätzen anzulegen und die Ergebnisse des Außendienstes unmittelbar in Ihren Arbeitsprozess einfließen zu lassen.