Datensicherheit und Datenschutz

Die beiden Begriffe hängen eng miteinander zusammen und stellen dennoch etwas anderes dar. Bei der Datensicherheit geht es darum, Ihre wertvollen Daten vor Verlust zu schützen. Der Datenschutz hingegen gibt strenge Regeln vor, wie sie personenbezogenen Daten Dritter behandeln müssen und wie deren Rechte sind. Unschwer vorzustellen, dass mangelnde Datensicherheit einen Bruch des Datenschutzes hinter sich herzieht, zum Beispiel dann, wenn Ihre Kundendaten ausspioniert werden.

Die Sensibilität für diese Themen ist bei den meisten Nutzern sehr gering. Dabei gelten ab Mai 2018 strenge gesetzliche Vorgaben, die klare Regeln definieren und bei Missachtung hohe Strafen nach sich ziehen können. Wir haben diese Vorgaben bei der Planung von gAPP und gCLOUD berücksichtigt.

Kaum jemand ist sich der Tatsache bewusst, dass jedes Smartphone ein kleiner PC ist und vielfach über mehr Leistung verfügt als noch vor wenigen Jahren ein Server. Zusammen mit der milliardenfachen Verbreitung sind sie daher das ideale Angriffziel für Internetkriminalität.

Erst recht wird verdrängt, dass die meisten kostenlosen Apps sich dadurch finanzieren, dass sie entweder Werbung präsentieren oder aber auf dem Handy gespeicherte Daten weitergeben. Wer den Zugriff auf sein Adressbuch, und damit auf Daten Dritter erlaubt, verletzt in diesem Moment eigentlich schon den Datenschutz.

Wer mobile Applikationen im professionellen Bereich nutzt, sollte daher bei der Auswahl gezielt auf Datensicherheit und Datenschutz schauen. Eines ist klar: Absolute Sicherheit gibt es nicht, aber das Machbare sollte getan und der Datenschutz muss berücksichtigt werden. Mit  gAPP und gCLOUD sind sie auf der sicheren Seite.